Sinzing_Donau_Schiff.jpg
Eilsbrunn_Alpiner_Steig.jpg
Sinzing 1
Sinzing_Felder_Panorama.jpg
Donau 3.JPG
Donau 4.JPG

Hochwasserschutzmaßnahmen für den Ortsteil Kleinprüfening

30.04.2019 Die Gemeinde Sinzing hat bezüglich der Möglichkeit zur Wiederaufnahme der Planungen für den Hochwasserschutz im Ortsteil Kleinprüfening beim Wasserwirtschaftsamt nachgefragt und folgendes Antwortschreiben erhalten:

Mit unserer Zwischennachricht vom 18.03.2019 haben wir darauf verwiesen, dass die Prioritätsklasse für Kleinprüfening aktualisiert werden muss. Dazu erfolgte zwischenzeitlich eine Ortsteinsicht. Bei der Begehung konnte festgestellt werden, dass einige Anlieger bereits Teilschutzmaßnahmen ergriffen haben, wie z. B.: mobile Elemente an Türen oder sogar eine eigene Hochwasserschutzmauer. Manche Gebäude besitzen ein hochgesetztes Erdgeschoss.

Die Schutztrasse wurde von uns erneut optimiert, um eine möglichst kurze und somit finanzierbare Trasse zu finden. Die bestehende Basisstudie wurde aktualisiert und die geschätzten Baukosten angepasst. Das war nötig, da die allgemeinen Baupreise deutlich angestiegen sind, die Planungsleistungen der Ingenieurbüros umfangreicher werden, der Aufwand für technische Ausstattung steigt und neue Auflagen aus dem Naturschutzgesetz zu beachten sind. Bei der Ermittlung hat sich leider die Prioritätsklasse 5 bestätigt, jedoch mit einem noch geringeren Kostenwirksamkeitsfaktor als damals.

Das WWA Regensburg ist derzeit damit beschäftigt, Hochwasserschutzmaßnahmen der Prioritätsklasse 3 und 4 zu planen bzw. zu bauen. Zwischenzeitlich sind auch Maßnahmen an Gewässern II. Ordnung zu berücksichtigen. Dies führt zu einer langen Liste von Maßnahmen, die geplant und gebaut werden sollen.

Wir gehen davon aus, das seitens des Freistaats Bayern die Planung und Umsetzung eines technischen Hochwasserschutzes für Kleinprüfening nicht absehbar ist. Frühestens in 5 Jahren könnte erneut darüber nachdacht werden.

Somit ist in den nächsten Jahren nicht mit einem technischen Hochwasserschutz für den Ortsteil Kleinprüfening zu rechnen. Die Gemeinde fördert allerdings nach wie vor den objektbezogenen Hochwasserschutz (z. B. Mauer, Abdichtung Hauseingang/Fenster). In fünf Jahren wird die Gemeinde erneut beim Wasserwirtschaftsamt nachhacken, ob dann ein technischer Hochwasserschutz für Kleinprüfening möglich wird.

Lageplan "optimierte Schutztrasse HWS Kleinprüfening"

   

Kategorien: Rathaus