Sinzing_Donau_Schiff.jpg
Eilsbrunn_Alpiner_Steig.jpg
Sinzing 1
Sinzing_Felder_Panorama.jpg
Donau 3.JPG
Donau 4.JPG

Selbstkontrolle des Wasserzählers kann unnötigen Ärger und Kosten ersparen

28.02.2019 Bei der Abrechnung der Abwassergebühren wird zur Ermittlung der eingeleiteten Schmutzwassermenge die verbrauchte Frischwassermenge (Abrechnung des Zweckverbands zur Wasserversorgung der Viehhausen-Bergmattinger Gruppe) als Grundlage herangezogen.

Dabei kommt es nach der Jahresabrechnung der Abwassergebühren immer wieder vor, dass Bürger bei der Gemeinde vorsprechen und einen Antrag auf Erlass von Schmutzwassergebühren stellen möchten, weil zu hohe Verbrauchswerte festgestellt wurden.

Diese sind meistens auf Wasserrohrbrüche, undichte Spülkästen an Toiletten, tropfende Wasserhähne, schadhafte Ventile an der Heizungsanlage, defekte Entkalkungsanlagen oder ähnlichem zurückzuführen.

Um sich vor solchen unliebsamen Überraschungen zu schützen, empfehlen wir daher dringend im eigenen Interesse eines jeden Wasserabnehmers in regelmäßigen Abständen den Wasserzähler selbst zu kontrollieren.

Notieren Sie am besten monatlich Ihren Zählerstand und vermerken Sie diesen auf einem Kontrollblatt (beispielsweise: Kontrollblatt). So können Sie rechtzeitig feststellen, ob der Wasserverbrauch normal oder ungewöhnlich verläuft und im Falle eines Defektes relativ schnell reagieren und Ihren Wasserinstallateur bzw. Heizungsbauer benachrichtigen.

Eine Absetzung bei den Schmutzwassergebühren kann nur dann erfolgen, wenn der schadensbedingte Mehrverbrauch nachweislich nicht der gemeindlichen Kanalisation zugeführt wurde. Sollte so ein Fall auftreten, möchten wir Sie bitten, uns dies schnellstmöglich mitzuteilen. Der Antrag auf Absetzung nicht eingeleiteter Wassermengen (Antragsformular: hier) sollte zeitnah nach Bekanntwerden oder Möglichkeit der Kenntnisnahme des Schadens gestellt werden. Spätestens jedoch nach der turnusmäßigen jährlichen Wasserablesung, wo normalerweise ein hoher Wasserverbrauch festgestellt wird.
Im Antrag ist ausdrücklich zu erklären, wohin das Wasser gelangt ist. Erforderlichenfalls werden die Angaben des Antragstellers auch überprüft. Die Reparatur des Wasserleitungsschadens ist in geeigneter Weise nachzuweisen, z. B. Kopie der Rechnung und des Arbeitsprotokolls des mit der Reparatur beauftragten Fachbetriebs, Fotos vom Schadensereignis, Schriftwechsel bei Versicherungsschäden etc. Sind die Angaben glaubhaft, wird die abzusetzende Wassermenge bei den Abwassergebühren nach dem rechnerisch ermittelten Mehrverbrauch anhand der Vorjahresverbräuche geschätzt.

Kategorien: Rathaus

Cookie-Einstellungen

Um unsere Webseiten für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Funktionale bzw. notwendige Cookies sind für den Betrieb der Seite erforderlich. Sie entscheiden, ob Sie neben den notwendigen Cookies auch Statistik-Cookies zulassen. Bitte beachten Sie, dass auf Grundlage Ihrer Entscheidung eventuell nicht alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Welche Arten von Cookies auf unserer Webseite www.sinzing.de für Sie zugelassen werden, können Sie über die folgende Auswahl steuern:


Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.

Cookie-Name Zweck Gültigkeit
__RequestVerificationToken Dieser Fälschungsschutz-Cookie wird von Web-Applikationen eingesetzt, die anhand von ASP.NET MVC-Technologien erstellt wurden. Er soll unberechtigtes Einstellen von Webseiteninhalten unterbinden, das sog. Cross-Site-Request-Forgery. Er enthält keine Informationen über den Nutzer. Wenn Sie die Seite verlassen, wird der Cookie gelöscht.
ASP.NET_SessionId** Dieser Cookie behält systemrelevante Informationen des Webbrowsers bei allen Seitenanfragen während eines Webseitenbesuches (Browsersession) bei. Er enthält keine Informationen über den Nutzer. Wenn Sie die Seite verlassen, wird der Cookie gelöscht.

Diese Webseite verwendet den Open Source Webanalysedienst Matomo, vormals Piwik, der mit Cookies arbeitet. Die durch Matomo erhobenen Daten werden anonymisiert und zu Analysezwecken in unserem Auftrag auf dem Server der LivingData GmbH gespeichert.
Wenn Sie mit der Speicherung und Nutzung Ihrer Daten nicht einverstanden sind, können Sie diese Funktionen hier deaktivieren. In diesem Fall wird in Ihrem Webbrowser ein Opt-Out-Cookie hinterlegt, der verhindert, dass Matomo Nutzungsdaten speichert. Wenn Sie Ihre Cookies löschen, hat dies allerdings zur Folge, dass auch das Matomo Opt-Out-Cookie gelöscht wird. Das Opt-Out muss bei einem erneuten Besuch unserer Seite daher wieder aktiviert werden.
Wir weisen jedoch darauf hin, dass im Falle der Nutzung der Opt-Out-Funktion gegebenenfalls nicht sämtliche Möglichkeiten dieser Webseite vollumfänglich nutzbar sind.