Sinzing_Donau_Schiff.jpg
Eilsbrunn_Alpiner_Steig.jpg
Sinzing 1
Sinzing_Felder_Panorama.jpg
Donau 3.JPG
Donau 4.JPG

Wolfgangs-Eiche für Sinzing

19.11.2021 Anlässlich des 1100-jährigen Jubiläums pflanzte Herr Georg Werner für den OGV Sinzing zusammen mit Bürgermeister Patrick Grossmann auf einem von der Gemeinde zur Verfügung gestellten Platz auf der Wiese zwischen Eichenstraße und Bergmattinger Weg eine Sankt-Wolfgangs-Eiche.

Zu seinem Ruhestand spendete der ehemalige Vorsitzende des Kreisverbandes, Herr Karl Pröpstl, jedem OGV einen Sämling der bekannten Wolfgangs-Eiche. „Wachs und Gedeih“ wünschten Herr Werner und Herr Grossmann der Eiche beim Pflanzen des Sämlings!


Georg Werner vom OGV Sinzing und Erster Bürgermeister Patrick Grossmann
Bild: Gemeinde Sinzing

Bedeutung der St.-Wolfgangs-Eiche: Die Sankt-Wolfgangs-Eiche soll der Legende nach 1250 Jahre alt sein. Sie steht am Ende einer Allee bei Schloss Haus in Thalmassing (Ortsteil Neueglofsheim), südlich von Regensburg. Der beulige Stamm der Stieleiche (Quercus robur), der im Jahre 1991 einen Umfang von 9,60 Meter in einem Meter Höhe gehabt hat, erscheint sehr urtümlich. Im Jahr 1998 maß der Umfang des Stammes an der Stelle seines geringsten Durchmessers (Taille) 8,50 Meter. 2009 hat der Stamm in 1,4 Meter Höhe einen Umfang von 10,36 Metern. 1905 betrug der Stammumfang der Eiche noch acht Meter. Ein Alter von 400 bis 500, maximal 600 Jahren ist dadurch plausibel. Den Namen hat die Eiche vom heiligen Wolfgang, einem der ersten Bischöfe von Regensburg, der vor 1000 Jahren unter ihrer Krone gepredigt haben soll.
(Textquelle: Wikipedia)

 

 

Kategorien: Rathaus